Spezial Intermission - Invasion! Der Durchbruch

User Rating: 3 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar InactiveStar Inactive
 

Da wir noch am Polieren sind um 1.31 zu veröffentlichen, haben wir eine spezielle Intermission vorbereitet - eine Art von Kampagne "Alternative Wirklichkeit" für unsere Spieler. Wir werden die alliierten Truppen entlang der Westküste Frankreichs platzieren - ein Art von D-Day Scenario. Das wird beginnen am Dienstag, den 25.Mai.

Die alliierten und deutschen Truppen werden ein wenig anders aussehen als in einer regulären Kampagne.Die Alliierten haben einen Großteil von der Küstenbereich Calais besetzt , an den Seiten jedoch dünn besetzt. In der Mitte werden sie mit den vorhandenen Kontingenten versuchen nach Osten auszubrechen. Die Deutschen werden ihre Truppen ihnen in den Weg stellen um mit den gepanzerten Truppenteilen im Rückraum den Gegenangriff einzuleiten, wo immer die Alliierten versuchen durchzubrechen.

Das Equipment wird nicht wie üblicher Weise während einer Intermission unbegrenzt sein, dh. Zermürbung der Truppen ist möglich. Diese Intermission wird uns erlauben mit einigen Einstellungen zu experimentieren und mit den Rückmeldungen zur Intermission könnte das Einfluss auf die Entwicklungen des Spiels zum Rest dieses Jahres haben. Hier werden auch einige Überraschungen während des Events auftreten. Unbekannte Armeen können möglicher Weise an unerwarteten Stellen auftreten. Der Server wird voraussichtlich kurzfristig gesperrt sein um die Überraschungen zu erstellen. Um den Effekt einer Überraschung zu wahren, werden wir diese Überraschungen zu keinem Zeitpunkt ankündigen. Es ist möglicher Weise ein Art von Gefühl zu bekommen, wie in einem Krieg den ihr bisher in einer Kampagne so nicht erlebt habt und da wird sicherlich etwas sein um drüber zu reden - das ist es worauf wir hoffen.

 

Mehr Infos zu der Intermission

Die Alliierten werden einiges an Booten haben. Zerstörer und Küstenboote und Frachter. Die Deutschen werden nicht so viele Schiffe haben. Sie werden Küstenboote haben um die Kampfhandlungen auf See darzustellen.

Wir erwarten die Schiffe als kleinen Faktor für den Fall das die Allies entlang der Küste den Weg ins Innenland suchen. Wenn die Deutschen sie aber zurückdrängen werden diese Schiffe die Küste unter Beschuss nehmen, wie sie es damals getan haben. Das wird schwierig die Alliierten komplett zurückzuschlagen, obwohl sie möglicher Weise gefangen (eingekesselt) sind.

Die deutschen Truppen werden einen kleinen Vorteil dafür in der Rüstung ihrer Panzerbrigaden haben und einen größeren Vorteil an ihren Panzereinheiten in den Infanteriebrigaden. Ein Großteil dieser Panzereinheiten werden die STUGs innerhalb der Infanteriebrigaden stellen und die Deutschen werden ein plus bei den Maschinegewehren, Granatwerfern haben, um einen Ausgleich an der Front gegen die Alliierten zu haben.

Die ehrfürchtige 8.8 wird eine zentrale Rolle spielen. Die alliierten Truppen haben dafür mehr Anti-Tank Infanterie und Gewehrschützen als die Deutschen, dafür aber weniger Panzer, automatische Waffen und Maschinengewehre. Wir gehen davon aus, das der Munitionsnachschub durch Spieler ein kritischer Faktor werden könnte. Nahezu werden alle Panzerfahrzeuge aus Tier 2 und 3 kommen, obgleich einige von Tier 1 dazukommen, ebenso wie Sdkfz232, Panhard und Pzkpfw 3H. Alle Panzer der Franzosen sind Amerikaner. Nach einigen Tagen werden wir die TOE`s entsprechend umsetzten, um das Nachschub heranholen , von wo auch immer sie konnten, der Deutschen zu simulieren und die Alliierten werden ihne das fürchten durch die QF17 und die kurz erscheinenden 75mm M3 Shermans. Die Allies werden ihre Überlegenheit in ihrer grossen Luftüberlegenheit ausspielen - und bomben, bomben, bomben.

Die Deutschen werden keine Langstreckenbomber haben , aber sie werden über einige Jagdbomber (110F/B)Staffeln verfügen und Stukas verfügen, aber eben nicht großartig viele davon. Sie werden ihre Jäger benötigen um die Bomber zu verteidigen. Die deutschen Jäger, bestehend nur aus FW 190, Bf109F und der BF109G sind ebenfalls in der Unterzahl und müssen sich strikt an ihre Boom & Zoom Taktiken halten um die feindlichen Bomber um einige von ihnen zu erwischen. Rumzusitzen und versuchen sich in den direkten Luftkampf zu begeben ist keine gute Idee. Den alliierten Spielern wird geraten ebenfalls nicht blindlings in die deutschen Panzer oder Paks zu rennen.

Falls die deutschen Jagdflieger die alliierten Bomberangriffe durcheinander bringen können und ihren Vorteil am Boden wett machen, können sie den alliierten Vormarsch zum Erliegen bringen. Sie werden sicherlich Versuchen eine 2 in der K/D zu haben gegen die alliierten Jagdflugzeuge zu haben um ein leichteres Spiel gegen die alliierten Bomber zu haben.

 

 

 

Genießt die Vielfalt !

Wir erwarten das diese Intermission für beide Seite zunächst schwierig sein wird, da die Spieler nicht so spielen und Taktiken anwenden können,  wie sie es in einer Kampagne gewohnt sind. Das Dinge nicht so funktionieren wie sonst und wie sie sonst immer sind, wir hoffen die Spieler werden es mögen.

Wir hoffen, das ihr ein paar von den unvermeindlichen Lektionen akzeptieren werdet und wir werden ebenfalls lernen, was in Zukunft funktionieren könnte und was keine Akzeptanz findet.

Also los und habt viel Spaß an dieser Intermission, wir freuen uns mit euch drauf !

 

Gebt uns bitte Rückmeldungen zu dieser Intermission! Nehmt kurz teil an der Umfrage

 

 

Add comment


© 1999-2021 Playnet, Inc. All Rights Reserved | Developed by Cornered Rat Software, LLC.
Playnet™, World War II Online™, WWII Online™, Cornered Rat Software™, are trademarks or registered trademarks of Playnet Incorporated.
Other marks used herein are those of their respective owners.
  

Site Search