1.32 PROD. UPDATE

User Rating: 4 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Inactive
 

Gophur :

Das nächste grosse Update für WWIIOL Battleground Europe ist jetzt in der Closed Beta und bewegt sich schnell vorwärts in Richtung Open Beta. Daher ist der Zeitpunkt optimal um euch darüber zu informieren was alles im Release drin sein könnte. Einige Dinge, die ihr vielleicht gehört habt in Bezug aus Änderungen oder Ergänzungen werde ich euch heute kurz erläutern.

Flieger „De-spawn“

Ok, ich möchte es eher „Das Aussteigen“ nennen . Dieser Begriff setzt viele Erwartungen voraus und ich möchte sicherstellen, dass es hier keine Missverständnisse gibt. Was wir tun ist sehr einfach , hat aber große Wirkung.

Als erstes , wir geben den Piloten die Möglichkeit die abstürzende Maschine zu verlassen ohne dabei zu sterben, durch das Austeigen aus der Maschine.  Als zweites und ebenso wichtig, geben wir den Piloten entsprechend eine Rückmeldung. Mit anderen Worten, ohne eine Rückmeldung ist es nicht mehr Möglich mitten im Flug zu despawnen. Du musst landen, abstürzen oder aus der Maschine aussteigen um eine Rückmeldung zu erhalten. Desweiteren arbeiten wir an einigen coolen Punkteänderungen, möchte aber nicht zu viel sagen, bevor wir es in trocknen Tüchern haben.

Wir versuchen es so darzustellen, das es irgendeine Art von Belohnung für Aktionen  sowie Bonuspunkte für die Piloten gibt, die ihre beschädigte Maschine mit RTB zurückbringen.

Mehr dazu hoffentlich demnächst.

 

PPO`S PPO`S  PPO`S!

Wir sind so aufgeregt über das Feature, das uns schwindelig wird. „Spieler plazierte Objekte“  ist die letzte Erweiterung zu dem Akronym Glossar hier bei  Playnet.

Wir fingen an diesen Weg zu beschreiten in dem wir beschlossen , das LKW fahrer in der Lage sein sollte einen mobilen Spawn zu erstellen. Verlassen eines Objektes in der Spielewelt. Coole Sache.

Nun, wir dachten, wenn ein LKW das kann, warum nicht auch ein Soldat ? So lasst uns einen Hügel erstellen, welcher ein Infanterist platzieren kann um ihm Schutz zu bieten. So eine Art Fuchsbau nur auf der Oberfläche(Ich weiß….etwas kompliziert). Oh und hey. Wenn wir schon dabei sind, warum nicht einen Sapper etwas größeres bauen lassen, um ihm als Ingenieur in der Zukunft agieren zu lassen. So jetzt haben wir die Infanteriekampfstellung (IFP) und die Geschützstellung(GE). Echt cool.

Ok, nun haben wir Spawnpoints, welche platziert werden können, nun lasst uns über eine Erweiterung des Nachschubs nachdenken. Vorgezogene Nachschubeinheit (FRU) ?  Nun kann der Missionleader Platzierungen vornehmen, wie zuvor der LKW.  Er kann spawnen und die Einheit durch hin- und herschieben so platzieren, wie er möchte.  Lassen wir das erstmal sacken für eine Minute. Super coole Sache.

Wohin führt uns das als nächstes  ? Möglicherweise zu einigen verschiedenen Orten, aber die MÖGLICHEN Optionen sind mehr und verschiedenste Kampfstellungen, Minenfelder, Spieler platzierte Ausgangspunkte … Lasst uns nicht zu weit vorausgehen oder mir wird schwindelig. Der Punkt ist wir haben Server gestützte Objekte in der richtigen Richtung und ich denke wir haben alle eine Reihe von tollen Ideen und wie wir diese in der Zukunft nutzen könnten…

 

Einkesselungen (Pockets) und Kapitulationen (Surrender)

Wir arbeiten an einem System , die die eingeschlossenen Städte zur Kapitulation des Feindes zwingen. Einfach ausgedrückt:  Es wird zugelassen die Städte einzukesseln, falls  der Spieler es möchte oder sie können sie einfach zurücklassen hinter den feindlichen Linien. Eingeschlossene Einheiten werden demnach kapitulieren wenn sie sich unter gewissen Umständen nicht mehr bewegen können zum Beispiel.  Das ist etwas, was wir schon vor geraumer Zeit einräumten, jedoch noch nicht programmieren konnten. Mit reichlich Verwirrung und Chaos auf dem Schlachtfeld über dieses Loch in der Spielmechanik, haben wir uns entschlossen es zu versuchen mit einigen programmierten Regeln um es fest zu machen. Diese Regeln stehen noch nicht zu 100%, wir werden immer wieder nach Verbesserungen streben und die Regeln fair und verständlich zu halten.  Das sehen wir jedoch nach eurem Feedback nach den Testphasen um es eins werden zu lassen mit dem System und um Verwirrung zu vermeiden.

Ich erwähne nur diese drei großen Änderungen, aber hier ist noch viel mehr los im HQ. Wir haben noch eine Reihe von Bugfixes in der Röhre und einige werden mit 1.32 der Geschichte angehören. Wir sind dabei den Patch so schnell als möglich auszugeben, so das wir mit Hochdruck an 1.33 weitermachen können, welcher primär die Infanterieüberarbeitung im Focus hat.  Alles soweit mitbekommen ?  Ich wünschte ich könnte euch über noch mehr Einzelheiten von den anderen geplanten Features erzählen, aber dafür ist es noch etwas zu früh.

Für jetzt, wir arbeiten konzentriert daran  1.32 zu veröffentlichen und das heißt hoffentlich in einigen Wochen in die Open Betaphase. Wenn das geschieht , werden wird über einige andere Features reden und fixes für 1.32 . 

Bis dahin …   

 

Wir sehen uns an der Meuse,

Gophur

Add comment


Site Search